Ausbildung ab 2022

Revision des Berufsbildes
Wer ab dem 01.01.2022 mit der Ausbildung zum Fahrlehrer startet, wird die neue Ausbildung antreten.

Die grössten Änderungen in der Revision des Berufsbildes sind hier kurz zusammengestellt.

Voraussetzung für die Ausbildung
Es muss vor Ausbildungsstart eine Eignungsabklärung stattfinden. Mit der Bestätigung der bestandenen Eignungsabklärung kann man bei einer Berufsschule mit der Ausbildung gestartet werden.

Aufbau der Ausbildung
Als Fundament wird eine Grundqualifikation (für alle Fahrlehrerkategorien die selbe) abgeschlossen, diese besteht aus vier Modulen (Lernprozesse und Lernatmosphäre, Strassenverkehrsrecht und Verkehrssinn, Mobilität, Sicherheit und Umwelt, Organisation einer Fahrschule).

Nach dieser Grundqualifikation spezialisiert sich der angehende Fahrlehrer auf die gewünschte Kategorie. Dies kann anders als jetzt, direkt auch Motorrad, Lastwagen oder Bus sein.

Für die spezialisierten Module gilt als Voraussetzung eine Überprüfung der eignen Fahrkompetenz. Diese muss vor Start des Models bestanden werden.

Abschluss
Neu ist jede Fahrlehrerkategorie ein Eidgenössischer Fachabschluss, nicht wie bis anhin die Kategorien A und C, welche eine Zusatzqualifikation sind.

PDFs

Datenschutz
Wir, Transportschule GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Transportschule GmbH (Firmensitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.